Partnerschaften

Enzkreis

Seit 1991 bestehen partnerschaftliche Beziehungen zwischen dem Landkreis Altenburger Land und dem Enzkreis. Der Enzkreis liegt im Nordschwarzwald im Herzen Baden-Württembergs.

Er umschließt die kreisfreie Stadt Pforzheim und zählt 28 Städte und Gemeinden. Im Landkreis leben über 193.000 Einwohner. Die Stärke des Enzkreises liegt in seiner Vielfalt. Er ist sowohl als Wirtschaftsstandort als auch für seine reizvolle Landschaft und einen hohen Wohn- und Freizeitwert bekannt. Ein exzellentes Bildungs- und Ausbildungsangebot (Fachhochschulen in Pforzheim und Calw, weiterführende Schulen und Berufsschulen) sowie ein reichhaltiges kulturelles Leben runden das Bild ab.

Das im Enzkreis gelegene Kloster Maulbronn gilt als die am besten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage nördlich der Alpen. Hier sind alle Stilrichtungen und Entwicklungsstufen von der Romanik bis zur Spätgotik vertreten. Seit Dezember 1993 steht das Kloster Maulbronn auf der Liste der UNESCO als Weltkulturdenkmal.

Die Wirtschaftsstruktur des Enzkreises ist geprägt von leistungsstarken mittelständischen Unternehmen, vor allem in den Branchen Maschinen- und Fahrzeugbau, Metallverarbeitung, Medizintechnik, Elektrotechnik, Elektronik, Feinmechanik und Schmuckherstellung. Seinen besonderen Reiz verdankt der Enzkreis verschiedenen Landschaftsformen: der Besucher findet hier sowohl Erholungsgebiete mit sonnigen Weinbergen, bewaldeten Höhen und sanften Tälern als auch dichte Tannenwälder, weite Hochebenen und enge Täler im Nordschwarzwald.

Hickory - USA

Eine weitere partnerschaftliche Beziehung unterhält der Landkreis Altenburger Land seit März 1997 zur Region Hickory.

Die Stadt Hickory befindet sich im Südosten der USA im Bundesstaat North Carolina im Catawba County am Fuße der Blue Ridge Mountains. Sie wurde 1870 gegründet und ist das Banken-, Wirtschafts-, Medizinische- und Versorgungszentrum für ein Ballungsgebiet mit über 350.000 Einwohnern. Innerhalb der Stadtgrenzen von Hickory leben heute rund 38.000 Einwohner.

Hickorys wirtschaftliche Entwicklung begann als Handelszentrum an der "Western North Carolina Railroad". Später wurde die Stadt berühmt für ihre Möbelproduktion und ihre Strick- und Textilwaren. Während des Wirtschaftsbooms 1961 gab es in Hickory 46 Möbelfabriken und neun Strumpffabriken. Heute ist Hickory bekannt für ihre Telekommunikationsindustrie (Glasfaserkabel).