21. Holzbildhauerpleinair

Freitag, 27. Mai 2022
Kulturgut Quellenhof
Kulturgut Quellenhof • © Dietmar Wuth

Jedes Jahr von Ende Mai bis Mitte Juni verwandelt sich die große Streuobstwiese am Kulturgut "Quellenhof" für zwei Wochen in einen Kunstacker. Es wird gesägt, gebeilt und gestemmt, bis aus totem Holz neues Leben entsteht.

Inzwischen kommen die Holzbildhauer nicht mehr nur aus dem Altenburger Land und Westsachsen, um die Kettensägen tanzen zu lassen. Dabei entstehen aus massiven Stämmen verschiedener Hölzer individuelle Kunstwerke. Es ist immer wieder spannend, wie sich die Handschriften langjähriger Teilnehmer gefestigt haben und wie neue Künstler mit ihrer Kreativität das Pleinair bereichern.

Da die Veranstaltung unter freiem Himmel stattfindet, sind Schaulustige jederzeit willkommen. Gern lassen sich die Künstler bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Auch bei den Dorfbewohnern stößt das Ganze auf hohe Akzeptanz, das Kettensägen-Geheul inbegriffen.

Auf der Kunstbörse können während des Pleinairs verschiedene Arbeiten der Teilnehmer gekauft werden. Mit einem großen Künstlerfest findet das Treiben seinen krönenden Abschluss. Dabei besteht die Möglichkeit, einige der „guten Geister“ zu ersteigern und die jährlich erscheinende Grafikmappe zu erwerben.