Neue Ansprechpartnerin in der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen

12. Mai 2022

Altenburg. Katrin Meißner ist seit Januar neue Ansprechpartnerin in der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen im Landkreis Altenburger Land. Die studierte Sozialpädagogin, die in der Kreisverwaltung zuletzt im Fachdienst Jugendarbeit und Kindertagesbetreuung tätig war, unterstützt in dieser Funktion Menschen, die Interesse an einer Selbsthilfegruppe haben.

Katrin Meißner

Die Kontaktstelle ist zentraler Anlauf- und Orientierungspunkt für Informationen zu bestehenden Selbsthilfegruppen in der Region und berät beziehungsweise unterstützt Betroffene und deren Angehörige. Sie hilft bei der Neugründung und Begleitung von Selbsthilfegruppen, informiert über Möglichkeiten der finanziellen Förderung, unterstützt bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten und bietet organisatorische Unterstützung.

Verschiedene Gründe können zu Selbsthilfegruppen führen: Erkrankungen oder Behinderungen, soziale Einschnitte oder Veränderungen, die das Leben mit sich bringen kann. Damit umzugehen, gelingt oft besser in der Begegnung und dem Austausch mit Menschen, denen es ähnlich geht. Gegenseitiges Verständnis ist die Basis für Zusammenhalt und Stärkung. Es treffen sich Menschen, die Informationen und Erfahrungen austauschen, sich gegenseitig ermutigen und gemeinsam etwas bewegen.

Die Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen bietet vertrauliche Beratungen bei individuellen Anfragen und Problemen an.

Zu erreichen ist die Kontaktstelle nach telefonischer Absprache in der barrierefreien Außenstelle Schmölln.

Kontakt:
Landratsamt Altenburger Land
Selbsthilfekontaktstelle
Katrin Meißner
Amtsplatz 8
04626 Schmölln
Tel.: 03447 586-443
E-Mail: katrin.meissner@altenburgerland.de